Standup-Paddler stürzten sich in die Fluten der Salza

Vier Personen auf einem einzigen Mega-Standup-Paddleboard.
Vier Personen auf einem einzigen Mega-Standup-Paddleboard.Bild: WRC
Ein Board, vier Paddler – zum ersten Mal in Europa ruderten Sportler auf Mega-Standup-Paddleboards in der Salza um die Wette.

Kondition und ein gutes Gleichgewicht erfordert der Standup-Paddling-Sport. Bei der jetzt in den Wildalpen in der Steiermark stattgefundenen "Wildalpen River Challenge" kam aber noch eine wesentliche Herausforderung dazu: Teamwork.

Auf Mega-Boards stürzten sich die teilnehmenden Mannschaften (zu je vier Personen) in die Salza und paddelten, was das Zeug hält!

Organisator und Wahlniederösterreicher Martin Wedl – er paddelt selbst jeden Tag 16 Kilometer über die Pitten ("Heute" berichtete) – ist stolz: "Die große Besonderheit des Bewerbes war, dass ein internationaler Wettkampf auf River Standup Boards mit vier Fahrern pro Board gefahren wurde. Fluss-Standup-Paddeln ist die Königsdisziplin des SUP-Sports und in Wildalpen war die europäische Elite am Start."

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WildalpenGood NewsSport-TippsFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen