Star fällt mit Corona aus – Party-Video mit Rapper

Kulusevski fehlt Schweden zumindest beim EM-Start. Rechts ein Screenshot des Party-Videos aus einer Wohnung.
Kulusevski fehlt Schweden zumindest beim EM-Start. Rechts ein Screenshot des Party-Videos aus einer Wohnung.picturedesk.com
Eklat in Schweden! Juve-Star Dejan Kulusevski fällt mit einer Corona-Infektion aus. Jetzt ist ein Party-Video aufgetaucht, das für Aufregung sorgt.

Wenige Tage vor dem EURO-Start wird Schweden vom Ausfall ihres zweiten Topstars erschüttert. Nach der Verletzung von Zlatan Ibrahimovic (Milan) verpasst auch der zweite berühmte Italien-Legionär zumindest den Turnier-Start: Dejan Kulusevski.

Der Angreifer von Juventus Turin wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Video sorgt für Aufregung

Jetzt stehen er und der schwedische Verband in der Kritik. Denn: Die Infektion ist womöglich auf Leichtsinn zurückzuführen. Das legt ein im Netz aufgetauchtes Video nahe. Am Dienstag wurde Kulusevski positiv getestet. Die Aufnahmen zeigen den 21-Jährigen am 30. Mai auf einer Party in einer Wohnung. Unter anderem soll der Clip neben dem Star-Kicker auch den Rapper "1.Cuz" zeigen.

Der schwedische Verband wird kritisiert, seine Spieler so knapp vor dem Turnier aus der Corona-Blase gelassen zu haben. Zwischen dem 30. Mai und dem 2. Juni hatten Schwedens Spieler frei. Kulusevski für seine Teilnahme an der Feier. Diese hat Teamchef Janne Andersson übrigens mittlerweile bestätigt, somit auch das Video im Grunde verifiziert.

Teamchef reagiert

Auf der Pressekonferenz sagte Andersson am Mittwoch: "Ich habe mit Dejan gesprochen. Der Hintergrund ist, dass er von seiner Schwester und ihrem Freund zum Essen mit seiner Freundin eingeladen wurde. Als sie ankamen, waren einige seiner Freunde als Überraschung da. Darüber hat er sich sehr gefreut."

Außerdem gab der Teamchef an, dass Kulusevski deshalb leichtsinnig mit dem Virus umgegangen ist, weil er sich schon im vergangenen November damit infiziert hatte: "Dejans Grundeinstellung war, dass er Corona schon hatte. Er hat sich nicht so viele Sorgen gemacht. Ich gehöre auch dazu, habe mich auch immun gefühlt. Das war seine Haltung. Im Nachhinein hat er festgestellt, dass es nicht gut war."

Pikant: Die Schweden trainieren weiterhin im Team, obwohl sich mit Mattias Svanberg nach Kulusevski ein zweiter Spieler angesteckt hat. Die deutsche "Bild" hat in Erfahrung gebracht, dass erst Stunden nach dem zweiten Fall im Team die Maßnahmen verschärft wurden. Demnach seien erst zu diesem Zeitpunkt Indoor-Aktivitäten eingeschränkt worden, die Taktung der Tests erhöht worden.

Schweden bestreitet am 14. Juni sein Auftaktmatch. Der Gegner Spanien ist derzeit ebenfalls von einem Corona-Ausbruch innerhalb des Teams betroffen. Alles zum Corona-Chaos der Iberer lest ihr hier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen