Star-Koch aus Österreich kreiert 1. Insekten-Burger

Ab Ende Mai soll in den Schweizer Filialen des österreichischen Star-Kochs Hitzberger ein aus Insekten hergestellter Burger erhältlich sein.

In Asien und Südamerika gelten sie längst als Delikatessen, in der Schweiz sind essbare Insekten seit diesem Monat offiziell zum Verzehr zugelassen. Der österreichische Sternekoch Eduard Hitzberger hat nun einen Insektenburger entwickelt. Diesen gibt es voraussichtlich Ende Mai in den Hitzberger-Take-Aways in Zürich und Basel zu kaufen.

«Wir möchten einem breiten Publikum zeigen, dass Insekten – richtig zubereitet – geschmacklich den Status einer Delikatesse haben können», sagt Eduard Hitzberger. Der leicht nussige Geschmack passe hervorragend in ein Sandwich oder Burger.

Ökologisch nachhaltig

Die UNO propagiert aufgrund des Erdbevölkerungswachstums Insekten als neuartige Proteinquelle. Bereits heute essen rund zwei Milliarden Menschen in 140 Ländern Insekten. Aus ökologischer Sicht gilt die Insektenzucht als sehr nachhaltig: Für 1 Kilogramm Insekten wird rund zehnmal weniger Futtermittel benötigt als für 1 Kilogramm Rindfleisch, der CO2-Ausstoss reduziert sich ebenfalls um ein Vielfaches.

(20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Vorteil SchweizGood News

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen