Star-Künstler Ai Weiwei kommt zu Tierschutzgipfel

Star-Künstler Ai Weiwei kommt nach Wien.
Star-Künstler Ai Weiwei kommt nach Wien.Bild: Filmladen
Ai Weiwei wurde in China inhaftiert, weil er sich für Menschenrechte einsetzte. Nun plädiert der Künstler für respektvollen Umgang mit allen Lebewesen.
Chinas berühmtester Künstler Ai Weiwei wird am 24. April am Tierschutzgipfel "International Animal Welfare Summit" in Wien teilnehmen. Die Veranstaltung wird vom Tierschutzverein "Vier Pfoten" organisiert und in der Orangerie im Schloss Schönbrunn (Wien-Hietzing) stattfinden. Neben Ai Weiwei werden Experten aus den Bereichen Ernährung, (Land-)Wirtschaft und Politik sprechen.



Ziel des internationalen Tierschutzgipfels in Wien ist es, Bewusstsein für die Bedeutung von Tierschutz in der Welt zu schaffen, Denkanstöße zu geben und Diskussionen anzuregen. Dazu möchte Ai Weiwei beitragen. "Wir leben in einer Welt, in der die respektvolle Koexistenz offenbar immer problematischer wird. Und damit schließe ich alle Lebewesen mit ein. Es ist sinnvoll zu diskutieren, wie wir die Zukunft gestalten müssen, um wieder mehr gegenseitige Verantwortung zu schaffen", so Ai Weiwei. Der Künstler ist derzeit "Visiting Professor" an der Berliner Universität der Künste.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bundespräsident eröffnet Konferenz

Nach der Eröffnung durch den österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen, der den Ehrenschutz für den Gipfel übernommen hat, wird der EU-Kommissar für Gesundheit, Vytenis Andriukaitis, die Konferenz einleiten. Ai Weiwei wird als Ehrengast ebenfalls bereits am Vormittag auf die Bühne kommen.

Zu kritisch: Ai Weiwei saß in China in Haft.
Zu kritisch: Ai Weiwei saß in China in Haft.
(pet)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. pet TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienKunstTierschutzVier Pfoten

CommentCreated with Sketch.Kommentieren