Star-Mediziner schreibt nun ein Impf-Tagebuch

Primar Christoph Wenisch jubelt bei seiner Impfung. 
Primar Christoph Wenisch jubelt bei seiner Impfung. Denise Auer
Die Freude von Christoph Wenisch ging um die Welt. Am Sonntag erhielt er die Corona-Impfung. Nun twittert der Primar über sein Wohlbefinden. 

Seine sichtbare Freude über die Corona-Impfung sorgt weltweit für Schlagzeilen. Christoph Wenisch, führender Infektiologe am Kaiser-Franz Josef-Spital in Wien, ließ sich am Sonntag impfen und riss danach euphorisch die geballte Faust nach oben. Renommierte Zeitungen wie die "New York Times" oder die "Jerusalem Post" zeigten die dynamische Geste des österreichischen Mediziners groß her.

Wenisch führt nun ein öffentliches Impftagebuch auf Twitter ("Wiener Gesundheitsverbund"). Über den ersten Tag nach der Impfung berichtet er: "Temperatur 35,1°C. Dazu ein bisschen druckempfindlich im Bereich des Oberarms. Sonst 100 Prozent okay." In einem Videobeitrag: "Es wird nur eine ganz geringe Flüssigkeitsmenge eingespritzt, viel weniger als bei anderen Impfungen. Daher ist das gut verträglich."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Corona-ImpfungCoronavirusPolitikTwitterGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen