Elton John & John Lennon prankten Andy Warhol

Elton Johns Autobiografie "Me" (dt. Ich) hat es in sich. Der Mann machte viel Blödsinn. Sein Kumpel bei einem Prank: Superstar John Lennon.
Tina Turner schimpfte ihn, Rod Stewart ließ er einen riesigen Ballon vom Himmel schießen und Andy Warhol bekam ebenfalls sein Fett weg. In knapp vier Minuten dropte Elton John so viele berühmte Namen, dass einem schwindlig werden könnte.

Elton bewirbt sein Buch "Me" und plauderte auch mit Briten-Showhost Graham Norton. Dort erzählte er von den Unmengen an Kokain, die sich John Lennon und er gemeinsam durch die Nase zogen.

Eines nachts, Elton und John schwebten wieder einmal auf einer Kokain-Wolke, läutete es an Eltons Tür. Er brauchte zehn Minuten, erinnerte sich der Sänger, bis er es in seinem Zustand zur Eingangstür geschafft hatte. Beim Blick durch den Türspion erkannte er Andy Warhol, der geduldig wartete. "Es ist Andy Warhol", flüsterte er in Richtung John Lennon. Doch der gestikulierte nur wild mit der Hand, dass er Andy auf keinen Fall reinlassen sollte. Elton und John stellten sich taub und ließen den Künstler eiskalt vor der Tür stehen. "Weißt du, das war, weil wir hackedicht waren."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Wieso?", wollte Elton John nachher wissen. Weil er immer eine Kamera mit habe, beschwerte sich der vollkommen zugedröhnte John Lennon. Man habe nie seine Ruhe, nichts sei privat.

Elton John verrät Graham Norton pikante Star-Details:



Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsElton John

CommentCreated with Sketch.Kommentieren