Star-Sängerin hatte bei Puls 4 Angst vor Ersticken

Roberto Blanco liebt sein Kostüm.
Roberto Blanco liebt sein Kostüm.PULS4
Im großen Finale von "The Masked Singer Austria" wurden die maskierten Promis enttarnt. Heute geben sie intime Einblicke hinter die Kulissen der Show.

Und noch einmal "The Masked Singer Austria": Eine Woche nach dem Finale der Puls-4-Show und dem Sieg von Sandra Pires im Kostüm des "Babyelefanten" macht der Sender am Montag (20.15 Uhr) öffentlich, was eigentlich noch viel spannender ist als die Singerei. In "Die Geheimnisse von The Masked Singer Austria" wird gezeigt, wie es unter strengster Geheimhaltung hinter den Kulissen zugegangen ist.

"Babyelefant" litt an Platzangst

Für Profisängerin Sandra Pires war der Gesang für die Show kein Problem, ihr Elefantenkostüm aufgrund ihrer Klaustrophobie aber umso mehr: "Durch meine Angst, keine Luft bekommen zu können, befürchtete ich, mich nicht befreien zu können, wenn ich keine Luft bekommen sollte." Pires bastelte sich also zu Hause eine Rüssel-Attrappe, um sich langsam ans Maskentragen zu gewöhnen.

 Sandra Pires bekämpft ihre Klaustrophobie mithilfe einer Rüssel-Attrappe.
Sandra Pires bekämpft ihre Klaustrophobie mithilfe einer Rüssel-Attrappe.PULS4

Platzangst hatte Roberto Blanco im Kostüm von "Das Germknödel" keine, Platzprobleme aber schon: "Am Anfang war es noch eine Schwierigkeit hineinzugehen, aber dann haben sie es erweitert, damit ich bequem sitze." Nachdem nur eine Handvoll Personen die Identität der maskierten Sänger kennen durfte, stammen viele Aufnahmen des heutigen Specials von den Promi-Kandidaten selbst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Puls4Roberto BlancoTV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen