Starb wegen diesem Räuber eine Wiener Seniorin?

Bild: Leserreporter/LPD Wien

Unfassbar: Margarete B. (84) wurde am 13. Februar vor einem Lokal in Penzing ausgeraubt und stürzte dabei zu Boden - das Opfer verstarb später im Spital. Die Polizei fahndet jetzt nach dem Täter, bittet um Hinweise.

Unfassbar: Margarete B. (84) wurde am 13. Februar vor einem Lokal in Penzing ausgeraubt und stürzte dabei zu Boden – das Opfer verstarb später im Spital. Die Polizei fahndet jetzt nach dem Täter, bittet um Hinweise.

Die 84-Jährige spazierte an dem sonnigen Tag gegen 12.35 Uhr mit ihrer Freundin Maria R. (Bild) durch Penzing. Ihr Ziel: das Stammlokal in der Hadikgasse. Wenige Meter davor rempelte die Damen ein Unbekannter an, entriss B. die Handtasche und flüchtete. Bei dem Raubüberfall stürzte das Opfer und verletzte sich schwer, schwebte in Lebensgefahr. Die Seniorin kämpfte sechs lange Wochen im Spital um ihr Leben und erlag dann ihren schweren Verletzungen.

3.000 Euro als Belohnung

Die Polizei ermittelte gegen den unbekannten Täter – bisher ohne Erfolg. Nun veröffentlichte die Kripo ein Bild aus einer Überwachungskamera, auf dem ein Verdächtiger unweit des Tatorts zu sehen ist. Auf den Räuber wurde jetzt ein Kopfgeld von 3.000  ausgesetzt. Ihm droht bis zu lebenslängliche Haft. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer erbeten: 31310-33800.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen