Stargeigerin Baich: Von der Hochzeit zum Opernball

Bild: ViennaPress / Andreas TISCHLER

Österreichs Stargeigerin Lidia Baich hat am Donnerstag einen überaus freudigen und ausgefüllten Tag. Nicht nur, dass sie am Opernball die Nacht zum Tag macht, hat sie nur Stunden zuvor geheiratet. Sie gab dem lyrischen Tenor Andreas Schager das "Ja"-Wort.

Österreichs Stargeigerin Lidia Baich hat am Donnerstag einen überaus freudigen und ausgefüllten Tag. Nicht nur, dass sie am Opernball die Nacht zum Tag macht, hat sie nur Stunden zuvor geheiratet. Sie gab dem lyrischen Tenor Andreas Schager das "Ja"-Wort. 

Die 34-Jährige tat ihre Hochzeit am Donnerstagabend um 17 Uhr auf ihrer Facebook-Seite kund. Die im ehemaligen Leningrad Geborene erhielt bereits im Alter von vier Jahren Geigenunterricht von ihrem Großvater, studierte später bei Boris Kuschnir in Wien. Doch bereits mit acht Jahren sammelte Baich Preise bei internationalen Wettbewerben, als 16-Jährige siegte sie beim Eurovision Young Musicians. Später wurde sie zum "Europäischen Musiker des Jahres" gekürt.

Die Liebe zur Musik führte sie auch mit Tenor Schager vor etwa eineinhalb Jahren zusammen. Schager schwärmte in Interviews immer wieder davon, wie wunderbar es sei, seiner nunmehrigen Frau zuzuhören. Ein Kompliment, das auch Baich stets zurückgab. Die Hochzeitsnacht wird am Donnerstag allerdings eine lange werden, denn am Opernball werden Baich und Schager nicht nur Gäste sein, sondern sich auch jede Menge Gratulationen abholen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen