Starke Ohrenentzündung: Husky beschlagnahmt

Husky musste Qualen erleiden und wurde dem Besitzer abgenommen.
Husky musste Qualen erleiden und wurde dem Besitzer abgenommen.Bild: Tierheim Dechanthof
Tierleid im Weinviertel: Im Tierheim Dechanthof in Mistelbach ist jetzt ein Husky-Mischlingsrüde untergebracht, er wurde dem Besitzer abgenommen.

Der hübsche Husky-Mischlingsrüde wurde laut Aussage seines letzten Besitzers "aus unsagbar schlechten Bedingungen" heraus geholt. "Warum genau er dann den jungen Rüden an eine zwei Meter kurze Leine angehängt hat, ist uns leider nicht bekannt. Auch nicht, warum die sehr starke Ohrenentzündung mit Verdacht auf Pilz unbehandelt blieb", informiert das Tierheim Dechanthof in Mistelbach auf Facebook über den traurigen Fall.

Der Husky wurde nach einer Kontrolle von der zuständigen Behörde beschlagnahmt und vom Tierheim Dechanthof übernommen.

"Rocco" leidet an einer Ohrenentzündung

Rocky ist 2016 geboren. Gemeinsam mit Hundeschweiger Bernhard Kainz konnte getestet werden, dass er grundsätzlich verträglich ist, derzeit aber sein Handeln zu zwei Drittenln hormongesteuert ist. Zu einer Kastration wurde in diesem Fall angeraten, damit Rocky wieder einen normalen Umgang mit anderen Hunden pflegen kann, ohne diese unaufhörlich zu bedrängen.

Aufgrund der Ohrenentzündung braucht "Rocco" getreidefreies Nassfutter, das Tierheim Dechanthof bittet um Unterstützung. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MistelbachGood NewsNiederösterreichPro-Hund Initiative

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen