Starmania-Kandidat bricht neben Arabella in Tränen aus

Arabella versuchte Philip zu trösten – so gut es halt ging...
Arabella versuchte Philip zu trösten – so gut es halt ging...ORF
Philip Piller gehört zweifelsfrei zu den Favoriten der Casting-Show. Im Halbfinale wurde er schließlich von seinen Gefühlen übermannt. 

Schon der Vorrunde zog der Musiker die volle Aufmerksamkeit auf sich. Outfit, Attitude, Song, Stimme. Bei Philip schien alles zu passen. Mit "Sucker" von den Jonas Brothers zog er ohne Umwege ins Halbfinale ein. Er bekam von der Jury direkt das Starticket.

Nun versuchte er sich an einem emotionaleren Song. Mit "Scherbenmeer" von Christina Stürmer zeigte Philip eine komplett andere Seite von sich. Er war nicht mehr der hibbelige, verrückte Sänger. Das Gegenteil war der Fall.

Plexiglas verhinderte Trost-Umarmung 

Als Philip von Moderatorin Arabella Kiesbauer auf seine Performance angesprochen wurde, erklärte er, dass er sich zum ersten Mal "gesehen" fühlt. Er habe in der Vergangenheit Probleme gehabt akzeptiert zu werden. Dabei betonte der Kandidat, dass man machmal durch diese schmerzlichen Phasen einfach hindurch müsse. 

Als er diese Sätze aussprach, brach er komplett zusammen. Philip konnte seine Tränen nicht mehr zurückhalten. Und er konnte sich auch nicht mehr wirklich zusammenreißen. Bei jedem neuen Versuch etwas zu sagen, versagte seine Stimme erneut. Arabella war mit der Situation sichtlich überfordert: "Ich würde dich gerne umarmen". Jedoch waren die beiden von einer Plexiglas-Scheibe getrennt. 

Am Ende hatte Philip allen Grund zu feiern. Er bekam das allerletzte Ticket in die Finalshows und singt dort dann um den Sieg. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
ORFArabella Kiesbauer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen