Starmaniac: "Fragt den ORF, was auf dem Shirt stand"

Was hatte Felix auf seinem Shirt stehen?
Was hatte Felix auf seinem Shirt stehen?ORF/screenshot
Noch immer wird über die vergangene Starmania-Folge gegrübelt. Und wieder einmal ist die Frage modischer Natur.

Dass es bei der Casting-Show um Gesang geht, dürften die meisten Zuschauer mittlerweile ausgeblendet haben. Entweder wird über das Styling von Moderatorin Arabella Kiesbauer diskutiert, oder man versucht den Aufdruck von T-Shirts zu entziffern. 

Bei dem Intro-Video von Rocker Felix Larcher kam es nämlich zu einer kleinen "Zensur". Über dem Leiberl des 21-Jährigen schwebte plötzlich eine schwarze Wolke, die der Musiker wohl nicht mitgeshoppt hat. Was wollte der ORF den Zuschauern da vorenthalten? Ein verbotenes Logo? Einen Spruch, der in der Primetime nichts zu suchen hat? 

"Wenn's wissen wollt's..."

Das sorgte im Netz natürlich für ordentlich Wirbel. Denn die Fans wollten nun umso mehr wissen, was hier zensiert wurde. "Ich bin der Sache mal nachgegangen und hab Felix auf Instagram angeschrieben", twittert eine Zuseherin stolz. Co-Moderator Philipp Hansa (30) verwies zwar noch während der Sendung auf exklusiven Content auf TikTok und Instagram, doch auch hier sucht man noch vergebens nach einer Lösung in der Leiberl-Frage.

Auf Insta findet sich aktuell nur eine kleine Stellungnahme des Starmaniacs: "Wenn's wissen wollt's, was auf meinem Shirt stand, schickt's doch alle mal eine Nachricht an ORF". Er würde das ziemlich lustig finden, so Felix in seiner Story. Mehr wollte er dann aber nicht verraten. Es darf weiter gerätselt werden.

Der Sänger leitet seine Fans weiter.
Der Sänger leitet seine Fans weiter.Instagram
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
ORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen