"Starnacht aus der Wachau" mit Opus und DJ Ötzi

Günter Grasmuck, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Ewald Pfleger, Bürgermeister Erich Polz und Moderator Alfons Haider
Günter Grasmuck, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Ewald Pfleger, Bürgermeister Erich Polz und Moderator Alfons HaiderNLK/Pfeiffer
Die "Starnacht aus der Wachau" feiert nach einjähriger Corona-Pause ein Comeback. Moderiert wird das Event von Alfons Haider und Barbara Schöneberger.

Nach einjähriger Corona-Pause geht die "Starnacht aus der Wachau" am 24. und 25. September wieder über die Bühne. Chris de Burgh, Opus, Nathan Evans, DJ Ötzi, Maite Kelly, Ben Zucker, Ross Antony, More Than Words, Edmund und Ronja Forcher werden sich laut einer Aussendung vom Dienstag in Rossatzbach beim Comeback ein Stelldichein geben. Die Moderation übernehmen einmal mehr Alfons Haider und Barbara Schöneberger.

Neunte Auflage des Musikevents

Die neunte Auflage der Musikveranstaltung wird am 25. September in ORF2 und im MDR live zeitversetzt ausgestrahlt. Mit der ORF-TVthek können die Zuschauerinnen und Zuschauer außerdem via Stream dabei sein.

"Fixpunkt in Niederösterreich"

"Es freut mich ganz besonders, dass wir - natürlich mittels strenger Zugangskontrollen - die 'Starnacht aus der Wachau' unseren Seherinnen und Sehern wieder als Live-Event in 'großer Besetzung' bieten können", blickte ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer voraus. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) bezeichnete die Veranstaltung am Dienstag "als Fixpunkt in Niederösterreich": "Die Vorfreude ist riesengroß, besonders nach den vielen Monaten des Verzichts."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
WachauMusik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen