Sohn (21) erschießt seine Eltern in Starnberg

Nach der Bluttat im deutschen Starnberg mit drei Toten hat die Polizei weitere Details zu dem Fall bekannt gegeben. Demnach wurde das Ehepaar von seinem Sohn getötet - dann beging er Suizid.
Wie "Heute.at" berichtete, wurden am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr in einem Anwesen in Starnberg, einem Nobel-Ort im Süden von München, drei tote Personen gefunden.

Bei den Toten handelt es sich um ein Ehepaar (64 und 60) und dessen Sohn im Alter von 21 Jahren. Angehörige hatten sich Sorgen gemacht, nachdem sich die Hausbesitzer einige Zeit nicht gemeldet hatten.



Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe, es gibt sie.

In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142
täglich 0-24 Uhr
Die näheren Todesumstände waren vorerst noch völlig unklar, die Ermittler begannen daraufhin umgehend mit der Spurensicherung im Haus. Mittlerweile konnte die Polizei den mutmaßlichen Tathergang ermitteln.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Motiv unklar

Laut Polizei soll der 21-jährige Sohn am Wochenende erst seine Eltern und dann sich selbst erschossen haben. Am Tatort wurden zwei Faustfeuerwaffen als mutmaßliche Tatwaffen sichergestellt.

"Zum Motiv der Tathandlung können derzeit keine Angaben gemacht werden", berichtet die Polizei. Die Ermittlungen stehen noch am Anfang.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsWeltMord

CommentCreated with Sketch.Kommentieren