Startschuss fürs Beschwerde-Klo

Unzufrieden? Grantig? Dann sollten Sie heute (6.12.) ab 19 Uhr beim ersten Beschwerdeklo in der Zieglergasse Ecke Westbahnstraße (Neubau) vorbeischauen.
"Es ist ein Ort, an dem man sich erleichtern kann", erklärt Erfinder und Beschwerdechor-Chef Oliver Hangl.

Gejammere im Remix



So funktioniert's: Aufgenommenes Gejammere wird im mobilen Klo in einem Remix (5 Minuten) abgespielt. Danach kann man seine eigene Suderei aufzeichnen.

"Dabei geht es nicht darum, die Sorgen der Wiener nicht ernst zu nehmen. Das Klo ist als Hommage an den berühmten Wiener Grant gedacht", erklärt Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne).

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Heute Abend leiht er den Besuchern ein Ohr und schenkt Gratis-Punsch aus. Um 20 Uhr raunzt dann der Beschwerdechor. Und: Geht es nach Hangl, soll das Klo bald auf Bezirkstour gehen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NeubauNewsWienEröffnung/PremiereDie GrünenMarkus Reiter

CommentCreated with Sketch.Kommentieren