Stau! Jetzt kommt das stärkste Reisewochenende

Bild: iStock (Symbolfoto)
Wer am Wochenende verreisen will, wird auf eine harte Geduldsprobe gestellt: Verkehrsexperten erwarten das stärkste Reisewochenende dieses Sommers.

Ab Freitag müssen Urlauber mit kilometerlangen Staus Richtung Süden und Verkehrsüberlastungen im Osten rechnen. Während in Bayern und Baden-Württemberg die Sommerferien erst starten, enden sie in Bremen und Niedersachsen. "Das Bayern-Wochenende ist eines der stärksten Reisewochenende im Jahr", erklärt ÖAMTC-Experte Harald Lasser.

Formel 1 Grand Prix und Beachvolleyball-WM



Wer über die Ost Autobahn (A4) Richtung Budapest fährt, muss ebenfalls mit Stau rechnen. Tausende Motorsportfans zieht es zum Formel 1 Grand Prix nach Ungarn. Beachvolleyball-Fans fahren am Wochenende zur WM nach Wien. "Hier kann eine Baustelle mit Gegenverkehrsbereich zwischen Mönchhof und Nickelsdorf zu Verzögerungen führen", warnt der ÖAMTC in einer Aussendung. Weiters ist mit Grenzkontrollen in Richtung Österreich zu rechnen.

Staupunkte im Überblick



Staus werden erwartet auf der Westautobahn (A1) im Baustellenbereich bei Pöchlarn sowie im Großraum Salzburg bis zum Grenzübergang Walserberg, auf der Ostautobahn (A4) im Baustellenbereich zwischen dem Knoten Schwechat und dem Flughafen. Weitere Staus sind auch auf der Innkreisautobahn (A8) an der Grenze bei Suben, auf der Pyhrnautobahn (A9) in den Baustellenbereichen der Tunnelkette Klaus und beim Selzthal-Tunnel zwischen Kalwang und Treglwang zu befürchten.

Ebenfalls wird es Staubereiche auf der Tauernautobahn (A10) im gesamten Verlauf, auf der Karawankenautobahn (A11) vor dem Karawanken-Tunnel, auf der Inntalautobahn (A12) an der Grenze bei Kufstein sowie auf der Brennerautobahn (A13) zwischen Innsbruck Süd, der Mautstelle Schönberg und dem Grenzübergang Brenner geben. (adu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichVerkehrÖAMTC

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen