Wirbel um Stefan Raabs Comeback-Show

Der deutsche Entertainer feiert sein Comeback! Im Fernsehen ist die Show laut Veranstalter aber nicht zu sehen.
Drei Jahre ist es her, als Stefan Raab ankündigte, sich von dem Showbusiness zurückzuziehen. Jetzt kehrt er auf die große Bühne in der Kölner Lanxess-Arena mit seinem Programm "Stefan Raab live" zurück. Insgesamt sind drei Shows (18.10, 17.11. und 8.12) geplant. Die "Bild" und "der Spiegel" berichteten zunächst, dass diverse Promis, unter anderem Lena Meyer-Landrut auftreten werden. Außerdem würden die Shows auch im Fernsehen zu sehen sein.

Show-Infos "in großen Teilen erfunden"

Laut einem Statement des Veranstalters "Brainpool" seien diese Informationen jedoch "in großen Teilen erfunden". "Bild online und BILD haben einen Artikel zu Stefans bevorstehenden Shows veröffentlicht, der in großen Teilen schlicht erfunden ist. Die Informationen zu Ablauf und Inhalt der Show sind frei erfunden. Die Zusammenstellung der Gäste ist in Teilen erfunden. " so ein Posting auf der Facebook-Seite von "TV total".

Kein TV-Comeback

"Es wird berichtet, dass es auch ein Mini-TV-Comeback gäbe sowie eine Live-Schalte zu ProSieben. Dies ist ebenfalls schlichtweg frei erfunden und unwahr. Zudem berichtet SPIEGEL ONLINE, dass ProSieben die gesamte Show live übertragen wird. Auch das ist einfach erstunken und erlogen, wie Sie feststellen werden, wenn Sie nächsten Donnerstag ProSieben einschalten.", heißt es weiter in dem Beitrag.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Raabs Team will nun rechtlich gegen die Medien vorgehen. "Wir behalten uns rechtliche Schritte gegen 'Bild', 'Bild Online' und 'Spiegel Online' wegen Täuschung der Öffentlichkeit und unserer Showbesucher sowie der Verbreitung von Fake News vor."

(red)



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
TVShowbusinessStefan Raab

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren