Abgängiger 50-Jähriger tot aus Kanal geborgen

Mehr als 100 Einsatzkräfte suchten im Raum Fohnsdorf (Bild: Kirche von Fohnsdorf) nach dem 50-Jährigen. Er wurde Dienstagmittag tot aufgefunden.
Mehr als 100 Einsatzkräfte suchten im Raum Fohnsdorf (Bild: Kirche von Fohnsdorf) nach dem 50-Jährigen. Er wurde Dienstagmittag tot aufgefunden.Bild: keine Quellenangabe
Ein 50-jähriger Steirer wurde seit Montagabend vermisst. Heute wurde seine Leiche aus einem Zufluss-Kanal des Kraftwerkes Ritzersdorf geborgen.
Seit Montagabend suchten mehr als 100 Einsatzkräfte in Fohnsdorf (Bezirk Murtal) nach einem abgängigen 50-Jährigen, der von einem Spaziergang nicht mehr nach Hause gekommen war. Er wurde Dienstagmittag leblos aus einem Zufluss-Kanal des Kraftwerkes Ritzersdorf geborgen.

Todesursache noch unklar



Nachdem Einsatzkräfte der Feuerwehr eine Kappe des 50-Jährigen im Wasser fanden, konnte die Suche im Laufe des Vormittags auf den Bereich des Kraftwerkes Ritzersdorf eingegrenzt werden. Eine Suche durch Feuerwehr-Taucher im rund 1.400 Meter langen und rund drei Meter tiefen Kanal verlief vorerst ohne Erfolg, woraufhin der Wasserstand abgesenkt wurde.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gegen 12:15 Uhr fanden Einsatzkräfte den 50-Jährigen, ein Arzt konnte jedoch nur noch den Tod des Murtalers feststellen.

Eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
MurtalNewsSteiermarkAktionenKraftwerkFeuerwehrJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren