Steirer nach Prügelattacke erblindet und fast gehörlos

Der Mann wurde bei einer Prügelattacke schwer verletzt (Symbolbild).
Der Mann wurde bei einer Prügelattacke schwer verletzt (Symbolbild).Bild: picturedesk.com
Drei Personen im Alter zwischen 21 und 30 Jahren sollen in Eisenerz einen 46-jährigen Mann schwer verprügelt haben. Das Opfer liegt im Krankenhaus, ist auf dem linken Auge erblindet und hat teilweise das Gehör verloren.
Unfassbare Tat in Eisenerz (Bezirk Leoben): In der Nacht auf Sonntag kam es in einem Lokal zwischen drei Personen, darunter eine 21-jährige Frau, ihr Freund sowie ein 29-jähriger Oberösterreicher, und dem 46-jährigen Steirer zum Streit, "Heute" berichtete.

Trio trat auf Mann

Dieser dürfte völlig eskaliert sein. Der Mann kam zu Sturz, das Trio prügelte auf ihn ein und flüchtete.

Das Opfer befindet sich im Spital und wurde äußerst schwer verletzt. Am linken Auge ist der 46-Jährige vollkommen erblindet und sein Trommelfell im rechten Ohr wurde zerstört, berichtet "krone.at".

Zudem erlitt der Mann einen Bruch des linken Jochbeins, eine Schulter wurde ihm ausgerenkt und seine Rippen sind geprellt.

Ermittlungen laufen

Wie genau der Streit so derartig eskalierten konnte, wird momentan von der Polizei ermittelt. Die junge Frau hatte offenbar dem 46-Jährigen ein Getränk ins Gesicht geschüttet. Ihr 30-jähriger Freund und ein Bekannter aus Kremsmünster mischten sich ein.

Andere Gäste im Lokal konnten das Handgemenge zunächst noch schlichten. Erst später trat das Trio auf den am Boden Liegenden ein.

Der schwer verletzte Steirer wurde von seiner Freundin ins Krankenhaus nach Leoben gebracht. Täter und Opfer konnten noch nicht einvernommen werden.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSteiermarkStreitSchlägerei