Steirer starb bei Wanderung in Voralberg

Bild: Polizei

Auf dem Weg zum Gipfel des Schesaplana im Montafon erlitt am Sonntagvormittag ein 52-Jähriger einen Herzinfarkt. Trotz Wiederbelebungsversuche seiner Begleiterin starb der Mann noch an Ort und Stelle.

 
Ein 52-jähriger Steirer und seine 53-jährige Begleiterin machten sich am Sonntagmorgen auf um Richtung Schesaplana (Vorarlberg) zu wandern. Nach einer Pause sackte der Mann plötzlich zusammen. Die Frau begann sofort mit der Reanimation und setzte einen Notruf ab. Der Rettungshubschrauber "Rega Untervaz" setzt die Wiederbelebung fort, doch ohne Erfolg. Der Wanderer war nicht mehr zu retten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen