Steirer stiehlt Leergut, um sich über Wasser zu halten

Eine Frau trägt eine Kiste voller leerer Pfandflaschen. Symbolfoto
Eine Frau trägt eine Kiste voller leerer Pfandflaschen. SymbolfotoBild: iStock
Der 27-Jährige soll mehr als hundert Kisten voller leerer Flaschen aus Supermärkten gestohlen haben – mit dem Pfand bestritt er seinen Lebensunterhalt.
Beamte der Polizeiinspektion Fürstenfeld haben insgesamt 16 Diebstähle aufklären können: Ein 27-Jähriger steht im Verdacht, insgesamt 112 Kisten Leergut (Mineralwasserkisten samt Flaschen) im Wert von mehreren Hundert Euro gestohlen zu haben.

Zwischen Oktober 2017 und 28. Jänner 2018 hatte ein vorerst unbekannter Täter vom Lagerplatz eines Getränkehandels insgesamt 48 Kisten Leergut mitgehen lassen. Ein Zeuge beobachtete den Unbekannten Sonntagfrüh (28. Jänner), bei einem Diebstahl, worauf dieser mit seinem Pkw die Flucht antrat.

Der Zeuge verständigte die Polizei und nahm die Verfolgung auf. Er konnte das Fluchtfahrzeug jedoch nicht einholen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Die Beamten forschten nun einen 27-jährigen Tatverdächtigen aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld aus. Bei der Einvernahme war er geständig. Er gab weiters zu bei einem Einkaufsmarkt in Rudersdorf weitere 64 Mineralwasserkisten gestohlen zu haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Leerkisten gab er bei diversen Einkaufsmärkten zurück und tätigte mit dem Pfand seine Einkäufe. Teilweise ließ er sich die Pfandgutschriften ausbezahlen und bestritt damit seinen Lebensunterhalt. Der 27-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt.

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
FürstenfeldNewsSteiermarkDiebstahlPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen