Steirer wählt Notruf, wirft Bierflasche auf Polizeiauto

Ein polnischer Steuerbetrüger wurde in Wien-Simmering festgenommen (Symbolbild).
Ein polnischer Steuerbetrüger wurde in Wien-Simmering festgenommen (Symbolbild).picturedesk.com
Ein 29-Jähriger Obersteirer hielt die Polizei in Stainach auf Trab. Einen konkreten Grund für seine Taten konnte er nicht nennen.

Mit kuriosen Vorkommnissen musste sich die Polizeiinspektion Stainach in der Steiermark herumschlagen. Ein Mann hatte in der Nacht auf Mittwoch mehrfach den Notruf gewählt. Dort gab es wirre und haltlose Anzeigen an, beziehungsweise versuchte, diese zu machen.

Doch die Polizisten auf der anderen Seite der Leitung reagierten offenbar nicht wunschgemäß. Deswegen erschien der 29-Jährige aus dem Bezirk Liezen kurzerhand selbst an der Polizeiinspektion.

Bierflasche auf Streifenwagen

Dort warf er eine leere Bierflasche gegen die Windschutzscheibe eines Streifenwagens. Der Verdacht liegt nahe, dass er diese (und womöglich weitere Bierflaschen) im Vorfeld getrunken hatte.

Die Frontscheibe zersplitterte, woraufhin er zwei weitere Male gegen Stoßstange und Motorhaube trat. Die Polizeibeamten konnten dem Angriff ein jähes Ende setzen und den Mann in Gewahrsam nehmen. Er zeigte sich plötzlich reumütig, konnte aber keinen konkrete Grund nennen.

Der Schaden beträgt einige tausend Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
SteiermarkLPD SteiermarkStainach-Pürgg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen