Steirer zerschlugen internationalen Kokain-Ring

In der Steiermark hat das Landeskriminalamt einen international agierenden Kokainring gesprengt. Bei der Operation "Primavera" sind 30 Verdächtige festgenommen und Drogen im Wert von zwei Millionen Euro sichergestellt worden.

In der Steiermark hat das Landeskriminalamt einen international agierenden Kokainring gesprengt. Bei der Operation "Primavera" sind 30 Verdächtige festgenommen und Drogen im Wert von zwei Millionen Euro sichergestellt worden.

Kopf der Bande war ein Wiener. Mit Hilfe eines österreichischen Mittelsmannes in Costa Rica hat die Gruppe rund 90 kg Kokain in Österreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien verkauft. Das Netzwerk soll sogar einen eigenen Waffenmeister gehabt haben.

Vier Jahre lang "Primavera"

Die Kriminalisten haben rund vier Jahre lang ermittelt. Der Fall war ins Rollen gekommen, nachdem sie auf einen 45-jährigen Grazer gestoßen waren, der Kokain im Rotlichtmilieu der steirischen Landeshauptstadt verdealt hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen