Steirische Ärztekammer klagt lila "Wunderheiler"

Die steirische Ärztekammer geht gerichtlich gegen einen selbsternannten Wunderheiler vor, der offenbar seinen Anhängern vor lebenswichtigen Behandlungen abrät.
Der Guru und selbsternannte Wunderheiler Robert F. empört sich regelmäßig in Youtube-Videos über die Schulmedizin und behauptet, die von ihm verkauften Nahrungsergänzungsmittel seien ausreichend für die Gesundheit.

Nun ergreift die steirische Ärztekammer rechtliche Schritte gegen den gelernten Automechaniker, da er offenbar Menschen von lebenswichtigen Maßnahmen wie Herzschrittmachern abrate.

Der steirische Ärztekammer-Präsident Herbert Lindner sieht das Handeln von F. als "gefährlich und menschenverachtend" an, wie die "Kleine Zeitung" berichtet. "Wenn Menschen davon abgehalten werden sollen, lebenswichtige Therapien in Anspruch zu nehmen, ist Gefahr in Verzug und kann es daher keine Toleranz geben – es geht um das Leben und die Gesundheit von Menschen", begründet er die Unterlassungsklage.

CommentCreated with Sketch.24 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Staatsanwaltschaft ermittelt

Auch die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits gegen Robert F. wegen seines undurchsichtigen Verkaufsnetzwerks für Nahrungsergänzungsmittel. Deren Herkunft ist weitgehend unbekannt, vermutet wird Billigware aus China. Die Bezirkshauptmannschaft Bregenz soll Anzeige wegen Kurpfuscherei eingebracht haben.

Zuletzt ist allerdings ruhig geworden um den selbsternannten Wunderheiler. Er konzentriere sich nun auf seinen Bauernhof in Eibiswald, betonte er noch vor einem Monat gegenüber der "Kleinen Zeitung". Schließlich habe er "schon genug für die Menschen getan". (hos)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
SteiermarkSteiermark