Stellt Feuerwehr hier ÖVP-Wahlplakate auf?

Große Aufregung in der 1.700-Seelen-Wienerwaldgemeinde Wolfsgraben: Die Feuerwehr wurde dabei "erwischt", wie sie ÖVP-Wahlplakate aufgestellt haben soll.
Wirbel um die ehrenamtlichen Florianijünger in Wolfsgraben (Bezirk St. Pölten): Mitglieder wurden dabei fotografiert, wie sie gerade an einem großen, an der Hauptstraße platzierten Wahlplakat herumwerken. Rasch machte sich bei der Opposition Empörung breit, ist doch der Feuerwehrkommandant Wahlkandidat der ÖVP, die derzeit mit knapp 49 Prozent stimmenstärkste Partei ist.

"Missbräuchliche Verwendung von subventionierten Gerätschaften", nennt es Josef Pranke von der Liste "Aktives Wolfsgraben". "Ich finde es schade, dass der Kommandant, der auf der ÖVP-Liste recht weit vorne steht, offensichtlich das politische Interesse der ÖVP für wichtiger hält, als die politische Neutralität der Feuerwehr", wettert Pranke.



CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Plakat war lose"

Kommandant-Stellvertreter Christian Rothbauer erklärt dazu auf "Heute"-Anfrage, dass auf dem Plakatgerüst zuvor die Weihnachtswünsche der Feuerwehr platziert gewesen seien: "Der Unternehmer, der die Werbeanlagen in ganz NÖ betreut, wurde jetzt verständigt, dass das nun hängende ÖVP-Plakat lose und Gefahr im Verzug sei. Ich wurde angerufen und wir haben das Plakat wieder fixiert." Die Aufregung verstehe er dementsprechend nicht.

Seitens der Bürgerliste heißt es indes, dass zum Zeitpunkt des Schnappschusses gerade der Bodenanker eingeschlagen worden sei. Weiters sei dort zuvor gar kein Plakat gestanden.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. I. Nittner TimeCreated with Sketch.| Akt:
WolfsgrabenNewsNiederösterreichFeuerwehrÖVPGemeinderatswahl

CommentCreated with Sketch.Kommentieren