Stewardessen sollen Windeln tragen

Als Flugbegleiter in Corona-Zeiten  hat man es nicht leicht. Sogar den WC-Gang soll man gegen die Verwendung von Windeln tauschen. 
Als Flugbegleiter in Corona-Zeiten  hat man es nicht leicht. Sogar den WC-Gang soll man gegen die Verwendung von Windeln tauschen. Reuters
Eine Behörde empfiehlt den Crews von Charterflügen Windeln zu tragen, um sich vor dem Coronavirus zu schützen.

Eine chinesische Luftaufsichtsbehörde empfiehlt Flug-Crews, die in Corona-Risikoberichte reisen, Windeln zum Schutz vor dem Coronavirus zu tragen. 

Stewardessen sollen zudem die Toilette so wenig wie möglich aufsuchen. So soll, wie Bloombergberichtet, das Infektionsrisiko verringert werden. Als Risikogebiete unter den Destinationen werden all jene kategorisiert, die bei einer Zahl von einer Millionen Menschen über 500 bestätigte Corona-Fälle aufweisen.

Die beiden etwas skurrilen Ratschläge sind Teil einer 38-seitigen Liste mit Guidelines für Fluglinien, die ihre Inhalte in Zeiten der Coronakrise erweitert hat. Ansonsten wurde die sechste erschienene Ausgabe sogar ein wenig gekürzt. Daneben werden das Tragen von Einwegschutzkleidung, Schuhüberzügen und Gummihandschuhen empfohlen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
FluglinieFlugzeugReiseReisenCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen