Steyr bekommt doch KEIN Slimfit-Hochhaus

Am Tabor in Steyr hätte das Hochaus errichtet werden sollen.
Am Tabor in Steyr hätte das Hochaus errichtet werden sollen.Bild: Screenshot Google Maps

Der Plan war spannend. Auf einer Grundfläche von nur 15 Mal 15 Metern sollte in Steyr ein Hochhaus gebaut werden. Damit wird es jetzt aber doch nichts.

Der Slimfit-Tower am Tabor in Steyr – er wird wohl nur ein schöner Plan bleiben. Die Projekt-Entwickler von inhabito rund um Architekt Günther Mayr hatten das auffällige, weil sehr dünne Hochhaus geplant (wir berichteten).

Doch der Gestaltungsbeirat der Stadt Steyr machte den ambitionierten Plänen nun einen Strich durch die Rechnung. Zum zweiten Mal schon, denn auch die ersten Pläne wurden abgeschmettert. Damals hätte der Turm 100 Meter, nun nur noch 73 Meter hoch werden sollen.

"Wir müssen das zur Kenntnis nehmen", sagt Vize-Bürgermeister und Infrastrukturreferent Helmut Zöttl (FPÖ), der selbst dem Projekt einiges abgewinnen konnte. "Ich habe das Projekt nicht so negativ wie der Beirat gesehen", sagt er im Gespräch mit heute.at. Allerdings ist die Stadt weisungsgebunden.

Der Gestaltungsbeirat lehnte das Projekt nicht nur ab, sondern sprach auch eine Empfehlung aus. "Es wurde gefordert, dass ein Leitbild für den Tabor erstellt werden solle", so Zöttl. Das allerdings würde viel Zeit in Anspruch nehmen und Geld kosten. Schwer vorstellbar, dass die Stadt das macht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SteyreggGood NewsOberösterreichHochhausBaustellen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen