Stichflamme, Rauch: U4-Station evakuiert

Bild: Barbara S.

Riesenschock für Hunderte U4-Passagiere auf dem Weg in die Arbeit: Am Montag um 9.20 Uhr füllte sich die Station Meidlinger Hauptstraße plötzlich mit dichtem Rauch. Die Feuerwehr rückte an, die Station wurde evakuiert und war bis etwa 10.15 Uhr gesperrt. Die U4 fuhr in beiden Richtungen durch. Auslöser: ein Defekt am Stromabnehmer des Zuges in Richtung Heiligenstadt.

"Es hat einen lauten Schnalzer gemacht, rechts vorne am Triebwagen sah ich eine Stichflamme. Dann kam auch schon die etwas panische Durchsage der U-Bahn-Fahrerin: 'Sofort alle raus!'", schildert "Heute"-Leserin Barbara S.

"Die Leute sind in Angst davongelaufen. Es war aber sofort jemand von den Wiener Linien da, der uns rausgelotst und gefragt hat, ob jemand verletzt ist."

C. Kramsl

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen