Stiwoll-Killer soll in Tulln gesichtet worden sein

Die Suche nach Friedrich F. läuft weiter auf Hochtouren. Jetzt soll er in Tulln gesehen worden sein.
Die Suche nach Friedrich F. läuft weiter auf Hochtouren. Jetzt soll er in Tulln gesehen worden sein.Bild: heute.at, picturedesk.com
Der mutmaßliche Doppelmörder von Stiwoll, Friedrich F., wird weiterhin fieberhaft gesucht. Nun soll der Mann in Tulln gesichtet worden sein.

Die Spezialeinheiten der Polizei, darunter ein Großaufgebot der Cobra und der Wega sowie Polizeihunde, drehen derzeit jeden Stein um, um den mutmaßlichen Doppelmörder von Stiwoll (Stmk.), Friedrich F., zu schnappen.

Wie berichtet, wird der 66-jährige Steirer verdächtigt, am Sonntagvormittag zwei Personen - eine 55-jährige Frau und einen 64-jährigen Mann - mit einem Gewehr erschossen zu haben. Eine weitere Frau wurde schwer verletzt.

Nachdem der Mann vor wenigen Tagen im Bezirk Amstetten vermutet, aber nicht gefunden worden war, kam nun ein weiterer Hinweis aus Tulln. Friedrich F. soll dort an einer Tankstelle einkaufen gewesen sein, berichten die "Bezirksblätter". Ein Kunde habe ihn erkannt.

Polizeisprecher Johann Baumschlager auf "Heute"-Anfrage: "Es gehen zahlreiche Hinweise bei uns ein, jedem davon wird penibel nachgegangen. So auch jenem aus Tulln." Für den Flüchtigen gilt die Unschuldsvermutung.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TullnerbachGood NewsNiederösterreichFahndung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen