Stockerl-Pfiffe! Verstappen wird von Fans ausgebuht

Verstappen am Stockerl von Abu Dhabi
Verstappen am Stockerl von Abu DhabiIMAGO/HochZwei
Die Fans sind sauer auf Max Verstappen! Nach dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi wurde der Weltmeister auf dem Podium ausgebuht.

Dabei hat der Niederländer allen Grund zur Freude, denn im letzten Rennen der Saison schlug er ein weiteres Mal zu. Der Weltmeister verteidigte seinen Titel in eindrucksvoller Manier, sorgte mit dem 15. Saisonerfolg für einen neuen Siegesrekord. "Unglaublich, hier wieder zu gewinnen. Es war der 15. Sieg, der WM-Titel. Es hat großen Spaß gemacht, mit dem Team zu arbeiten", freute er sich.

Doch bei den Fans ist er offenbar nicht mehr sehr beliebt. Als Verstappen auf dem Podium stand, gab es Buh-Rufe und Pfiffe. Der Grund dafür ist wohl die verweigerte Hilfe für Teamkollege Sergio Perez beim Rennen in Brasilien. Verstappen sollte dort seinen Red-Bull-Kollegen vorbeilassen, um ihn im Kampf um den Vize-Weltmeistertitel gegen Ferrari-Star Charles Leclerc zu unterstützen. Doch der Holländer ignorierte die Anweisung aus der Box.

Das hatte Konsequenzen. Perez und Leclerc reisten punktegleich auf Platz zwei der WM nach Abu Dhabi. Dort konnte der Mexikaner aber nicht mit Leclerc mithalten und kam auf Platz drei ins Ziel, während Verstappen einmal mehr am Stockerl ganz oben stand. Ergebnis: Leclerc wurde hinter Verstappen Vize-Weltmeister, Perez muss sich mit Rang drei zufrieden geben.

Offiziell gab sich Perez nach seiner Niederlage sportlich: "Es war sehr knapp, unter dem Strich muss ich zufrieden sein. Das Team und ich haben alles gegeben. Wir kommen sicher noch stärker zurück. Es waren tolle Momente und tolle Fights in dieser Saison, ab und zu hatte ich heuer Probleme mit dem Reifenmanagement. Aber ich freue mich auf das nächste Jahr." Ob es hinter den Kulissen auch so friedlich zugeht, sei dahingestellt.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
SportFormel 1Abu DhabiMax VerstappenRed Bull Racing

ThemaWeiterlesen