Trotz Verbots: Strache, Kern und Kurz maskiert

Am Montag nach der Nationalratswahl baten wir die Doppelgänger der Spitzenkandidaten zur großen "Heute"-Verteilaktion in die Wiener Öffis.
Eben noch auf den Wahlpartys ihrer Partei und am nächsten Morgen schon wieder auf Achse? "Heute" bat die "Spitzenkandidaten" der Parlamentsparteien – genauer gesagt ihre Doppelgänger aus der "XXXLutz"-Werbung – zur großen Verteilaktion in die Wiener Öffis.

Gegen sechs Uhr früh wurde "Heute"-Lesern in der U4-Station Schwedenplatz und vor dem Bahnhof Floridsdorf von Christian Kern, Sebastian Kurz, HC Strache, Ulrike Lunacek und Matthias Strolz die neuesten Ausgabe unserer Tageszeitung mit großem Wahl-Extra ausgehändigt.



Eigentlich gilt seit 1. Oktober in Österreich das neue Verhüllungsverbot. Unsere Maskenmänner liefen deshalb in Gefahr dafür abgestraft zu werden. Wie es ausgegangen ist, erfahren Sie hier:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Polizei stoppte Kern, Kurz und Strache



Alle aktuellen Entwicklungen im Live-Ticker >>>

Das vorläufige Ergebnis der Nationalratswahl in Wien:



Alle Sprengel-Ergebnisse auf einen Blick:



(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsWienNationalratswahlHeuteSebstian KurzNationalratswahl 2017Nationalratswahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen