Strache will noch 10 Jahre FP-Chef sein

Bild: Helmut Graf

Heinz-Christian Strache erwartet in den nächsten zehn Jahren "Knochenarbeit" für die FPÖ. Er werde die Partei "selbstverständlich" als Chef durch diese Zeit führen, sagte er der APA.

Heinz-Christian Strache erwartet in den nächsten zehn Jahren "Knochenarbeit" für die FPÖ. Er werde die Partei "selbstverständlich" als Chef durch diese Zeit führen, sagte er der APA.

"Nach wie vor" sei er der jüngste aller Parteichefs (nicht ganz korrekt, er ist 45, Neos- Strolz aber 41, Anmerkung) mit der "längsten Erfahrung". Das Umfrage-Hoch erklärt er mit "konsequenter Arbeit" und "Unfähigkeit der Regierungsparteien". Im Nahost-Konflikt verteidigt Strache Israel: "Es kann ja nicht sein, dass ein Staat mit Raketen beschossen wird und er nicht das Recht hat, seine Bevölkerung zu schützen.".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen