Strafe nach Panne: Frau kriegt Geld von Tankstelle

Ulrike F. bekommt 180 Euro zurück.
Ulrike F. bekommt 180 Euro zurück.Bild: privat

Mit Autoproblemen war Ulrike F. (50) auf eine Tankstelle beim Airport gerollt, kaufte dort um 30 € Öl und wurde bestraft. Jetzt bekommt sie 180 € zurück.

"Welch freudige Überraschung, ich hätte es nicht mehr geglaubt", sagt Ulrike Fischer. Wie berichtet hatte die 50-Jährige ihren Sohn vom Airport abgeholt, plötzlich leuchtete die Motoröl-Lampe auf. Die Lenkerin rollte mit dem Wagen zur Tankstelle, der Sohn sprang raus, kaufte um 30 Euro Motoröl, sah sich den Wagen an und füllte das Öl nach. Dann fuhr Ulrike F. langsam heim, ließ den Pkw begutachten.

Tage später bekam sie eine Besitzstörungsklage mit einem Vergleichsangebot. Sie zahlte 180 Euro, nur: Ihr Partner nahm die Sache nicht einfach so hin: "Eine zahlende Kundin mit Motorproblemen wird knallhart abgestraft, weil sie länger als 15 Minuten am Tankstellen-Areal parkte", so Lebensgefährte Dr. Bernhard Rotter. Der Arzt reklamierte bei der Parkraumüberwachung und der Tankstelle.

Und siehe da: Jetzt bekam Ulrike F. und ihr Partner Post. Der Inhalt des Briefes: "Durch den Zeitungsartikel in der "Heute" wurde ich auf Ihren Fall aufmerksam. Ich habe mir die Aufzeichnungen der Firma angesehen und mir die Fotos schicken lassen. Dabei kam ich zur Ansicht, dass Sie das Geld zurückbekommen sollen", so ein Verantwortlicher der Tankstelle.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchwechatGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen