Strafzettel nicht bezahlt: Student flüchtet vor Poli...

(Symbolfoto) Aufgrund nicht bezahlter verwaltungsstrafrechtlicher Anzeigen wurde ein 26-jähriger Donaustädter festgenommen.
(Symbolfoto) Aufgrund nicht bezahlter verwaltungsstrafrechtlicher Anzeigen wurde ein 26-jähriger Donaustädter festgenommen.Bild: iStock
Am Mittwoch wurde in Wien-Donaustadt ein 26-jähriger Student festgenommen. Er hatte Strafzettel in der Höhe von mehreren tausend Euro nicht bezahlt.

Weil er offenbar seine Strafzettel nicht bezahlt hatte, haben am Mittwochmittag zwei Polizeibeamte einem 26-jährigen Österreicher in einem Studentenwohnheim im Wien-Donaustadt einen Besuch abgestattet. Der junge Mann wurde dabei aufgefordert, die ausständigen Strafen in der Höhe von mehreren tausend Euro zu bezahlen, da er ansonsten festgenommen werden müsse.

Student flüchtet vor Polizei

Daraufhin begann der 26-Jährige die Beamten zu beschimpfen und in seinem Zimmer zu randalieren. Da er die Strafen nicht bezahlen konnte, wurde er festgenommen.

Mehrere fremde Ausweise

Kaum hatten die Beamten mit dem jungen Mann das Wohnheim verlassen, versuchte dieser zu flüchten. Der Student konnte jedoch ein paar Straßen weiter an- und mittels Körperkraft festgehalten werden.

Bei einer Durchsuchung fanden die Polizisten mehrere Ausweise, die nicht dem Beschuldigten gehörten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen