14-Jähriger trieb im Wasser - in Lebensgefahr

Der Jugendliche musste reanimiert werden
Der Jugendliche musste reanimiert werdenBild: imago stock & people (Symbolbild)

Die Rettungskräfte wurden am Samstag zu einem Einsatz in das Strandbad Hard in Vorarlberg gerufen. Badegäste zogen einen Jugendlichen aus dem Wasser und reanimierten ihn.

+++ Update vom 13. Juli 2018 +++

Der 14-Jährige ist in Folge des Unglück im Krankenhaus verstorben. Mehr dazu hier


Laut Informationen der Polizei ereignete sich der Badeunfall gegen 18.30 Uhr im Strandbad Hard.

Ein 14-Jähriger schwamm bzw. tauchte im 25-Meter-Becken, als ihn Badegäste im Wasser treibend entdeckten. Die Gäste eilten dem Jugendlichen umgehend zu Hilfe und zogen ihn aus dem Becken.

Die Badegäste, Bademeister und eine anwesende Ärztin reanimierten den 14-Jährigen noch an Ort und Stelle. Nach der Erstversorgung wurde der Jugendliche mit der Rettung in das Krankenhaus Feldkirch gebracht.

Zustand ist kritisch

Wie "ORF Vorarlberg" berichtet, befindet sich der Jugendliche auf der Intensivstation. Sein Zustand soll kritisch sein, er befindet sich nicht außer Lebensgefahr.

Die näheren Umstände des Unfalls sind noch völlig unklar und derzeit Gegenstand der Ermittlungen.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VorarlbergGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichBadeunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen