Straßenbahn als Jaukerl-Express in Wien unterwegs

Grippe-Impfung in der Straßenbahn. 
Grippe-Impfung in der Straßenbahn. Denise Auer
Ab Mittwoch wird wieder in der Bim geimpft. Es gibt Jaukerl gegen Corona und auch gegen Grippe. Ein Fahrschein ist dafür nicht notwendig!

Mit der Impf-Bim ist heuer zum zweiten Mal eine Straßenbahn der Wiener Linien als rollendes Impfzentrum unterwegs. Von Mittwoch (1.12.) bis 28. Jänner 2022 ist die Bim an fünf Haltestellen im Einsatz. Alle Wiener ab sechs Jahren können sich gegen Influenza ein Jaukerl holen. Die Covid-Schutzimpfung wird für Personen ab 12 Jahren angeboten.

Impfquote soll erhöht werden

"Die Impfbim war im vergangenen Jahr ein großer Erfolg und eines der Zugpferde, um für die Grippeimpfung in dieser schwierigen Zeit zu mobilisieren. Ich hoffe, dass neben der Covid-19-Schutzimpfung auch die Grippe-Schutzimpfung gut angenommen wird. Wir werden weiterhin in Wien möglichst niederschwellige und attraktive Angebote stellen, um die Impfquote in unserer Stadt weiter zu erhöhen", so Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SP). 

Easy ohne Anmeldung

Um sich ein Jaukerl in der Impf-Bimzu holen, ist keine Anmeldung notwendig. Von Montag bis Freitag steht die Impfbim von 10 bis 18 Uhr an diesen Stationen: 1.12. bis 3.12.  Karlsplatz, Otto Wagner Pavillon, 6.12. bis 10.12. Karlsplatz, Otto Wagner Pavillon, 13.12. bis 17.12. Schwedenplatz, 10.1. bis 14.1. Schleife Quartier Belvedere, 17.1. bis 21.1. Kennedybrücke, 24.1. bis 28.1. Westbahnhof 5er Schleife/Ausweichgleis. Achtung: Die Impf-Bim macht von 20.12 bis 7. Jänner Weihnachtspause.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienStadt WienImpfungCorona-ImpfungWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen