Straßenbahn rammte Fußgänger in der Früh

In Wien-Ottakring hat eine Straßenbahn der Linie 46 Mittwochfrüh einen Mann niedergefahren. Der 34-Jährige soll nicht geschaut haben und laut Wiener Linien einfach vor die Bim gelaufen sein. Er hat schwere Verletzungen davongetragen.

Der Unfall passierte kurz vor 9.00 Uhr in der Thaliastraße. Der Mann wollte offensichtlich die Straße überqueren und betrat laut Polizei die Fahrbahn zwischen einem Lkw und einem Pkw, die verkehrsbedingt stehen geblieben waren. Nicht so die Garnitur der Linie 46. Sie fuhr weiter stadteinwärts und rammte den 34-Jährigen.

Der Mann erlitt schwere Verletzungen am Kopf und am Bauch. Nach der Erstversorgung durch die Wiener Berufsrettung wurde er ins Spital eingeliefert. Lebensgefahr besteht keine.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen