Straßenhund gerettet: "Whitey" sucht ein Platzerl

Sein ganzes Leben verbrachte Terrier "Whitey" auf der Straße in Serbien, bekam kaum zu fressen. Der Vierbeiner wurde gerettet, wartet in OÖ auf ein Platzerl.

Völlig abgemagert bis auf die Knochen und nur mit einem Band um den Hals, entdeckten Tierschützer den Vierbeiner auf der Straße in Serbien. "Er war total verängstigt, lief uns anfangs immer davon. Erst als er kaum noch aufstehen konnte, gelang es uns ihn zu behandeln", so Carina Brunbauer von der Hundeseelen-Nothilfe in Linz.

Der Verein kümmert sich bereits seit zehn Jahren um Straßenhunde in Serbien. Pro Jahr werden laut Brunbauer rund sechs Hunde nach Österreich vermittelt.

Im Fall des etwa zweijährigen Terriers "Whitey" nahmen sich Tierschützer zunächst in Serbien um den Vierbeiner an, pflegten ihn dort über Monate gesund.

Vergangenes Weihnachten kam der Vierbeiner nach Oberösterreich. Die "Hundeseelen-Nothilfe" fand vorübergehend einen Platz bei einer "Plfegefamilie" in Seewalchen (Bez. Vöcklabruck).

"Er hat sich super erholt, ist geimpft und gechipt. Er fühlt sich wohl und blüht jetzt richtig auf", ist Brunbauer erfreut.

Jetzt hofft "Whitey" auf ein neues Zuhause. Bei Interesse einfach eine E-Mail an: hundeseelen-nothilfe@hotmail.com.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Seewalchen am AtterseeGood NewsOberösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen