Strauss: "Auf High Heels könnte ich nicht gehen"

Bild: ORF/ ZDF

So spielt das Leben: Am 11. 9. verunglückte TV-Liebling Ursula Strauss mit dem Auto - im ORF-Drama "Meine Frau, eine Fremde" (Sendetermin noch ungewiss) spielt sie Maria, die ihr Gedächtnis verliert - paradoxerweise durch einen Unfall.

So spielt das Leben: Am 11. 9. mit dem Auto - im ORF-Drama "Meine Frau, eine Fremde" (Sendetermin noch ungewiss) spielt sie Maria, die ihr Gedächtnis verliert - paradoxerweise durch einen Unfall.

"Heute" besuchte den 2014 von Schicksalsschlägen gebeutelten "Schnell ermittelt"-Star (ihr Vater starb Ende September) am Mittwoch am Set - und sprach mit ihr über den "absurden Zufall, jetzt eine Frau mit Verletzung zu spielen". Für Strauss ist ein Glücksfall: "Ich bevorzuge es zu humpeln - auf High Heels könnte ich noch nicht laufen!"

Die große Fan-Anteilnahme bewegt die 40-Jährige sehr, der Unfall sei eine "buddhistische Zen-Übung", die sie "in jeder Hinsicht dankbarer macht". Wo’s zu Weihnachten hingeht? "Ich feiere zu Hause mit der Familie, im Jänner zieht’s mich dann ans Meer - und ins Warme". Nachsatz: "Ich muss jetzt einmal für mich sein."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen