Streit bei Frühstück: Polizei räumt Speisesaal

Die Polizei griff ein und schlichtete den Streit
Die Polizei griff ein und schlichtete den StreitBild: Erwin Scheriau, picturedesk.com (Symbolbild)

Polizeieinsatz am Sonntag im Grazer Bezirk Lend: Eine heftige Auseinandersetzung zwischen zwei Männern geriet in einer Sozialeinrichtung außer Kontrolle.

Ersten Informationen zufolge war es zwischen einem 42-jährigen Slowaken und einem 65 Jahre alten Serben zu einem Streit gekommen.

Beide Männern wohnen in einer Sozialeinrichtung und befanden sich zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung gerade im Speisesaal beim Frühstück.

Im Laufe des Konflikts marschierten die zwei Streithähne dann ins Freie und ließen ihrer Wut freien Lauf. Der 42-Jährige zückte eine Schreckschusspistole und feuerte einen Schuss ab.

Auch sein Kontrahent war nicht unbewaffnet. Er soll laut Polizei zu diesem Zeitpunkt ein Messer in der Hand gehabt haben. Nach dem Vorfall gingen die beiden Männern wieder den Speisesaal zurück, um das Frühstück fertig zu essen.

Aufsichtskraft alarmiert Polizei

Der 65-Jährige informierte kurze Zeit später eine Aufsichtskraft über den Vorfall, die umgehend die Polizei alarmierte. Neun Beamten fuhren daraufhin zu der Sozialeinrichtung und räumten gegen 9.25 Uhr den Speisesaal.

Die Polizisten eskortierten die Personen einzeln ins Freie. Dabei stellten die Beamten im Rucksack des 42-Jährigen die Schreckschusspistole sicher.

Messer in Grünanlage gefunden

Obwohl der Serbe leugnete, ein Messer zu besitzen, konnte in einer Grünanlage vor dem Speisesaal ein Messer aufgefunden werden. Dieses wurde ebenfalls sichergestellt.



Gegen den 42-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen, beide Männer werden angezeigt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichStreitPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen