Streit eskaliert! Mann droht Freundin mit dem Tod

Der Beschuldigte wurde festgenommen. Symbolbild eines Polizeieinsatzes in Wien-Favoriten.
Der Beschuldigte wurde festgenommen. Symbolbild eines Polizeieinsatzes in Wien-Favoriten.ALEX HALADA / picturedesk.com
Zum bereits wiederholten Male soll ein 26-Jähriger seine in Wien wohnhafte Lebensgefährtin mit dem Umbringen bedroht haben. 

Am Mittwoch kam es in Wien-Favoriten zu einer innerfamiliären Gewalttat. Im Zuge eines Streits soll ein 26-Jähriger seine 24-jährige Lebensgefährtin mit dem Umbringen bedroht haben. Das Opfer zeigte im Nachgang den Sachverhalt bei der Polizeiinspektion Favoritenstraße an. 

Bereits im Jahr 2019 soll der 26-Jährige seiner Lebensgefährtin gegenüber gewalttätig gewesen sein und sie mit dem Umbringen bedroht haben. Der Beschuldigte wurde vor dem Wohnhaus des Opfers angetroffen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien festgenommen. Der Beschuldigte bestreitet die Drohung. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht.

Hilfe für Betroffene 

Die Polizei teilt in der entsprechenden Aussendung über den Vorfall auch wichtige Kontakt-Möglichkeiten für Betroffene mit. 

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf 133 ist jederzeit für Personen die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt. Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
FavoritenWienPolizei WienLPD WienFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen