Drei Männer sollen Mann ins Koma geprügelt haben

Tragischer Ausgang eines Streites unter Männern im Bezirk Mistelbach: Ein Mann liegt im Koma, es gab drei Festnahmeanordnungen.

Schlägerei mit tragischem Ausgang in Poysdorf (Bezirk Mistelbach) am Dienstag: Bei einem Streit blieb ein Mann reglos am Boden liegen, wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Zuerst waren die Hintergründe nicht klar. Das Opfer erlitt jedenfalls schwere Kopfverletzungen, liegt im Koma.

Ein Bauspengler (45) war schnell als Verdächtiger ausgeforscht. Er sprach anfangs davon, dass er nur einen Streit schlichten hatte wollen und das Opfer dabei unglücklich gestürzt wäre. Am Mittwochabend musste der Spengler zur Einvernahme zur LKA-Außenstelle nach Mödling. Mit dabei: sein Anwalt Florian Höllwarth.

Festnahmen

Im Zuge der Vernehmung kam heraus, dass der 45-Jährige mit seinem Cousin und einem dritten Mann (Anm.: der Mann ist ein Bekannter, der aushelfen sollte) auf das Opfer eingeschlagen und eingetreten haben soll. Der 45-Jährige wurde festgenommen, auch ein zweiter mutmaßlicher Schläger stellte sich der Polizei. Mit dem dritten Verdächtigen wurde bereits Kontakt aufgenommen. Auch die beiden Mittäter werden von Anwalt Höllwarth vertreten.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PoysdorfGood NewsNiederösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen