Sohn wollte Vater Augen herausschneiden

Hier geschah die unfassbare Tat
Hier geschah die unfassbare TatBild: Screenshot
Wüste Szenen Dienstag in Favoriten: Bei einem Streit ging ein Mann auf seinen Vater los und wollte ihn abscheulich verletzen. Das Opfer erlitt Wunden.
Es war ein Angriff ohne Vorwarnung: Laut Polizei kam es Dienstag gegen 13.30 Uhr in der Wohnung am Friesenplatz im 10. Wiener Gemeindebezirk plötzlich zu einer Eskalation der Gewalt: Der junge Türke begann ohne erkennbaren Grund seinen Vater wüst zu beschimpfen. Der probierte alles, um den Sohn zu beruhigen, doch ohne Erfolg.

Der Täter zückte ein Messer

Doch es blieb nicht beim Schimpfen. Der 31-Jährige brüllte den 68-Jährigen an, er werde ihm die Augen herausreißen und stürzte sich auf sein Opfer. Dabei zückte der Angreifer plötzlich ein Messer und stach zu. Und zwar wirklich in Richtung der Augen des Vaters. Der konnte sich gerade noch wegdrehen, dadurch wurde er nur unter beiden Augen verletzt.

Motiv derzeit unbekannt

Blutend rief der Mann in Todesangst die Polizei. Beamte konnten den tobenden Sohn überwältigen und festnehmen. Er sitzt nun hinter Gittern. Der Vater wurde zur Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Ob eine Psychose oder andere Umstände die Attacke ausgelöst haben, sollen nun Einvernahmen klären. (mah)

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen