Streit mit Ehefrau ließ Mann zu Bankräuber werden

Bild: Reuters

Der 70-jährige Lawrence John Ripple hat in Kansas City eine Bank überfallen und dabei rund 2.700 Euro erbeutet. Danach ließ er sich widerstandslos festnehmen. Er wollte ins Gefängnis, weil er den ständigen Streit mit seiner Ehefrau nicht mehr ertrug.

Ripple trat an einen Bankschalter, legte eine Zettel vor und drohte mit einer Waffe. Der Kassier händigte dem Bankräuber 3.000 Dollar aus. Doch anstatt zu fliehen setzte sich der 70-Jährige in die Lobby der Bankfiliale und wartete auf die Gesetzeshüter. 

"Ich bin der Mann, den sie suchen", sagte er einem Sicherheitsmitarbeiter, der als erster am Tatort war. Die kurze Zeit später eintreffende Polizei nahm Ripple dann fest. 

Das Motiv versetzte die Beamte dann allerdings ins Staunen. Nach einem bösen Streit mit seiner Ehefrau hatte der 70-Jährige den Entschluss gefasst, eine Straftat zu begehen, die ihn ins Gefängnis bringen würde. So wollte er seiner Frau aus dem Weg gehen. "Ich bin lieber im Gefängnis als zu Hause", gab er bei seiner Vernehmung zu Protokoll.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen