Streit um Mädchen als Auslöser für Mordversuch

Nach der Bluttat bei der Badner Bahn gibt es erste Hinweise zum Motiv der Täter (18,19). Auslöser für den Streit könnte laut Polizei ein Mädchen gewesen sein.
Erste Ergebnisse nach den Ermittlungen der Badner Stadtpolizei: Ein möglicher Hintergrund für die Messerstecherei bei der Badner Bahn ("Heute" berichtete), dürfte ein Streit um ein Mädchen gewesen sein.

Rauferei begann vor Fitnessstudio

Die Stadtpolizei gab an, dass die Streitereien unter den jungen Männern, bereits in einem Fitnessstudio begonnen hatten. Eine erste Raufhandlung gab es, laut orf.at, bereits vor dem Studio. Die Emotionen schaukelten sich hoch und der Streit eskalierte.

Bei der Badener Bahn-Station "Baden-Viadukt" wurde der junge Afghane (15) von seinen Kontrahenten niedergestochen. Ein Täter hielt dabei das Opfer fest - der andere Täter stach viermal auf den Teenager ein. Der Bursche rannte vor den Angreifern, trotz eines Bauchstiches, davon.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Mädchen wird heute befragt

Das Mädchen, um welches es bei dem Streit ging, wurde für heute vorgeladen. Die Tatwaffe wurde trotz intensiver Suche mit Polizeidiensthunden und Feuerwehrleuten nach wie vor nicht gefunden.

(hot)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
BadenNewsNiederösterreichMordversuchPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen