Streit unter Fußgängern: Pensionist in Lebensgefahr

in Wien-Favoriten kam es am Donnerstag zu einem Handgemenge einem älteren Ehepaar und einer Gruppe von Fußgängern. Dabei stürzte ein 67-Jähriger und wurde lebensgefährlich verletzt.

Zwischen einem 67-Jährigen und seine 68-jährige Ehefrau auf der einen und einer fünfköpfigen Fußgängerggruppe auf der anderen Seite kam es am Donnerstag in Wien-Favoriten zu einer folgenschweren Auseinandersetzung am Gehsteig.

Mehrere Zeugen gaben an, dass das ältere Ehepaar zuvor auf dem Gehsteig der Sonnleithnergasse in Richtung Gudrunstraße gegangen war und einer Gruppe anderer Fußgänger ausweichen musste. Hierbei soll es zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Ehepaar und der Gruppe gekommen sein.

Mit Kopf auf Gehsteigkante aufgeschlagen

Als der 67-Jährige mit seiner Gattin weiterging, pöbelten die anderen Personen das Ehepaar an und verwickelten das Opfer in ein Handgemenge. Die folgenden Handgreiflichkeiten gipfelte darin, dass ein 18-jähriger Österreicher aus der Gruppe dem 67-Jährigen eine Fußtritt verpasste.

Das Opfer stürzte nach hinten und prallte mit dem Kopf gegen die Gehsteigkante, wodurch er lebensgefährlich verletzt wurde. Ein weiteres Mitglied aus der Gruppe, ein 17-jähriger Österreicher, soll laut aktuellem Ermittlungsstand zudem noch auf den bereits am Boden liegenden Mann hingetreten haben, wie Polizeisprecher Paul Eidenberger gegenüber "heute.at" sagte.

Zwei Beteiligte in Untersuchungshaft

Die Gruppe verließ daraufhin den Vorfallsort, wurde aber von einer Überwachungskamera erfasst und konnte so im Zuge einer Sofortfahndung durch die Polizei angehalten werden. Zwei Personen aus der fünfköpfigen Gruppe – der 18-Jährige sowie der 17-Jährige – befinden sich laut Polizeisprecher inzwischen in Untersuchungshaft. Auch die übrigen drei Beteiligten aus der Fußgängergruppe werden auch angezeigt werden.

Das Landeskriminalamt Wien führt die Ermittlungen. Die Einvernahmen der Ehefrau des Opfers sowie der Beteiligten Fußgänger sind derzeit noch im Gange.

Das 67-jährige Opfer wurde notfallmedizinisch betreut und in Folge in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann schwebt nach wie vor in Lebensgefahr. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bhf. FavoritenWiener WohnenKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen