Streit wegen Kinderbuch eskalierte: Mann drohte Ex

Der Angeklagte vor Gericht.
Der Angeklagte vor Gericht.Bild: salpa
Nach einer heftigen Auseinandersetzung musste jetzt ein Bäcker in Wr. Neustadt auf die Anklagebank. Der Grund des Streites: ein Kinderbuch.

Wegen gefährlicher Drohung und versuchter schwerer Nötigung musste jetzt ein rund 40-jähriger Bäcker aus dem südlichen Niederösterreich in Wr. Neustadt auf die Anklagebank.



Der Streitpunkt: ein Buch, welches der Angeklagte von seinem Sohn geschenkt bekommen hatte und seine Ex-Freundin (35) nicht herausrücken wollte. Da soll dem Bäcker der Geduldsfaden gerissen sein, er rief sie wütend an. Nicht sehr klug: Er sprach ihr auf die Mailbox: „Rück' das Buch heraus oder es könnte wer vorbeikommen und dir die Achillessehne durchtrennen" - somit war Leugnen der Drohung zwecklos.

Milde Strafe

Vor Gericht drehte die Ex im Zeugenstand gewaltig auf, sprach von Morddrohungen und dass sie vom Hund des Angeklagten (Anm.: fünf Monate alter Schäferwelpe) bedrohte worden wäre.

Wegen des Telefonanrufes wurde der unbescholtene Bäcker verurteilt, kam mit 1.180 € im Zuge einer Diversion davon. Die Strafe darf er in Raten ab Juli zahlen.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichGericht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen