Streit zwischen Nachbarinnen eskaliert in Wien völlig

Polizeieinsatz in Wien-Favoriten.
Polizeieinsatz in Wien-Favoriten.ALEX HALADA / picturedesk.com (Symbolbild)
Die Polizei rückte am Freitag zu einem Einsatz nach Favoriten aus! Eine Auseinandersetzung zwischen Nachbarinnen (45, 19) war aus dem Ruder gelaufen.

Eine 45-jährige Polin soll am Freitag gegen 11.30 Uhr eine Nachbarin mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen und sie mit dem Umbringen bedroht haben. Das 19-jährige Opfer verständigte daraufhin die Polizei und gab an, bereits mehrmals Streit mit der 45-Jährigen gehabt zu haben.

Diesmal sei sie jedoch mit einer Freundin vor dem Stiegenhauseingang des Mehrparteienhauses in der Laxenburger Straße gestanden und habe sich unterhalten. Die 45-Jährige sei aus dem Stiegenhaus herausgekommen und habe beide Frauen ohne ersichtlichen Grund beschimpft.

Ins Gesicht geschlagen

Dann habe sie der 19-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen und beide Frauen mit dem Umbringen bedroht. Polizisten der Polizeiinspektion Favoritenstraße nahmen die 45-Jährige daraufhin in ihrer Wohnung fest. Sie bestreitet die Tat.

Nach der polizeilichen Einvernahme wurde die Beschuldigte über Anordnung der Staatsanwalt-schaft Wien auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichWienPolizeiFavoriten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen