Strenge Kontrollen? Hier spazieren wir über Grenze

Seit Mitternacht wird an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland scharf kontrolliert. Mit Corona-Checks. Unser Check zeigte allerdings: Man kann einfach rüberspazieren.

Der Grenzübergang beim Kraftwerk Ingling im bayerischen Passau im Grenzgebiet zu Oberösterreich, heute um 9.30 Uhr. Seit wenigen Stunden führt Österreich an der Grenze zu Deutschland wieder Kontrollen durch (siehe Infobox).

Jeder, der nach Österreich einreisen will, muss ein ärztliches Zeugnis (molekularbiologisches Testergebnis) vorweisen.

Das Innenministerium informierte am Mittwochabend über die Grenzkontrollen: "Ab dem 19. März 2020, 00:00 Uhr, wird das Innenministerium Grenzkontrollen an der Grenze zu Deutschland vorübergehend wiedereinführen. Die Grenzkontrollen sind bis zum 7. April 2020, 24 Uhr, geplant", so das Innenministerium Mittwochabend.

Die Durchführung von Grenzkontrollen zu Deutschland ist eine weitere von vielen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus'. Wir müssen in dieser Situation alles unternehmen, um die Ausbreitung des Virus' einzudämmen und die Menschen in unserem Land zu schützen, so Innenminister Nehammer.

Wer über die Grenze will, braucht genaueste Nachweise über seine Gesundheit: "Personen, die nach Österreich einreisen wollen, müssen im Rahmen der Kontrolle ein ärztliches Zeugnis (molekularbiologischer Test – nicht älter als vier Tage) vorweisen", so das Innenministerium in einer Aussendung am Mittwochabend.

Die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp ist erlaubt, sofern die Ausreise sichergestellt ist. Der Gütertransport sowie der Pendlerverkehr (einschließlich Gesundheitspersonal) sind gesichert. Für diese Ausnahmen werden ebenfalls Gesundheitschecks vorgenommen.

Grenzkontrollen zu Italien, der Schweiz und Liechtenstein sind bereits seit Tagen in Kraft und umgesetzt.

Die Landespolizeidirektionen Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg wurden von mir beauftragt, ab Mitternacht mit den Grenzkontrollen zu beginnen. Die Polizei ist ein Garant für Sicherheit in unserem Land und trägt mit verschiedenen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus' bei, sagt Innenminister Karl Nehammer.

Wie ist die Lage vor Ort, hier zwischen Oberösterreich und Bayern? "Heute"-Reporter Armin Bach hat den Lokalaugenschein gemacht.

Strenge Kontrollen? Ärztliche Gutachten? Nein, hier sind Jogger, die ihre Runden drehen, eine Familie, die gemütlich spazieren geht.

Man kann gemütlich über die Grenze schlendern, übers Kraftwerk, die Morgensonne im Gesicht. Und dann wieder zurück.

Fazit: Strenge Kontrollen wird es sicher bereits geben. Aber hier herrscht noch die Gemütlichkeit, hier ist alles noch offen…

Die aktuelle Corona-Karte für Österreich:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PassauGood NewsOberösterreichCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen