Striedinger: "Moralisch unreif" für Hypo-Vorstand

Wie leicht man Chef der Skandal-Bank Hypo wurde, zeigte sich gestern im U-Ausschuss: Trotz der Warnung eines Personalberaters machte Vorstand Koch Günter Striedinger 2000 zum Bankchef.

Wie leicht man Chef der Skandal-Bank Hypo wurde, zeigte sich am Mittwoch im : Trotz der Warnung eines Personalberaters machte Vorstand Koch Günter Striedinger 2000 zum Bankchef.

Der Ausschuss-Zeuge Koch wurde vom Grünen Kogler befragt, wie es zur Bestellung von Striedinger als Bankchef neben Kulterer kam. Striedinger habe Sachkenntnis für die Märkte in Südosteuropa gehabt, so Koch. Kogler bohrte nach: "Es gab einen übergangenen Warnruf eines Personalberaters." Der Berater habe Striedinger jede Führungsqualifikation und vor allem die moralische Reife für ein Mandat abgesprochen.

Trotzdem machte ihn Koch zum Vorstand und sagt, dass er sich nicht erinnern kann, mit dem Berater zu tun gehabt zu haben. Davor hatte er aber zugegeben, die Bestellung sei politisch motiviert gewesen. "Hier stellt sich die Frage, warum Koch trotzdem Striedinger als Vorstandsmitglied berufen hat", so Kogler zu "Heute". Vermutung: Er hat einem Wunsch Haiders nachgegeben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen